Zielabweichungsverfahren

2. Werkstattgespräch

Schwerin – In den Räumen der Blau MV kamen erneut Vertreter aus Politik und Wirtschaft zusammen. Sie berieten dieses Mal über das Thema „Wer gewinnt den Wettlauf mit dem EEG-2017?

Regionale Raumentwicklungsprogramme und Zielabweichungsverfahren“. Teilnehmer waren unter anderem Rudolf Borchert MdL, Vorsitzender des Energieausschusses des Landtags, Nico Skiba, Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalen Planungsverbands Westmecklenburg, sowie Vertreter der Projektentwickler Enertrag, Juni und Trigenius.